Hörproben

Auf dieser Seite finden Sie hauptsächlich Hörproben aus den zwei Gebieten „Zeitgenössische Musik“ und „Traditionelle Stile“ wie Jazz- oder lateinamerikanscher Musik. Ergänzend gibt es am Ende dieser Seite Auszüge aus Arrangements. Momentan stammen die meisten Hörproben aus dem traditionellen Bereich, obwohl der Schwerpunkt meines Werks die zeitgenössische Musik ist. Dies liegt auch an der problemloseren Realisierbarkeit traditioneller Stile bei den digital produzierten Hörproben.

ETUDE Nr. 3 „UNBEWUSST“

Unbewusst - Anfang aus 3_Choreographische Etüden

Unbewusst – Anfang aus 3 Choreographische Etüden – KLICK ZUM ANSCHAUEN

aus Drei Choreographische Etuden für Gitarre (1978/79) – T. Bocklenberg
Interpret: Thomas Bocklenberg

2 Ausschnitte

RIFFS

aus Kleine Stücke für Laute Nr.1 (2013) für Laute 7 Chöre – T. Bocklenberg
Interpret: Thomas Bocklenberg, Arciliuto. Aufnahme 2013.

MORNING DANCE OF LUTOR

aus Kleine Stücke für Laute Nr.3 – 2013 für Arciliuto – T. Bocklenberg
Interpret: T. Bocklenberg, Arciliuto. Aufnahme 2013.
2 Ausschnitte

MONDFEDER – Prelude 4

Prelude 4-Mondfeder_p1

Mondfeder Seite 1 – KLICK ZUM ANSCHAUEN

aus 4 Preludes mit Intermezzo für Orchester (2008)  – T. Bocklenberg
Prelude 4  (Mondfeder) ist eine Auftragskomposition des Vereins der Freunde und Förderer der Musikschule Dormagen e.V. 2008. Die Aufführung ist für ein Jugendorchester möglich. Schwerpunkt liegt in der rhythmischen Gestaltung.
Mondfeder ist Teil eines Zyklus‘, dessen 4 Sätze als Bilder fürs Ohr komponiert sind: Szenerien im Weltraum, auf dem Mond bzw. in unbekannten Welten. Satztitel wie Cosmic Bowl oder Mare Undarum weisen schon darauf hin.

Ausschnitte als digitale Hörprobe

RICERCAR I

Ricercar 1- Audio sample 1

Ricercar 1- Hörprobe Abschnitt 1 – KLICK ZUM ANSCHAUEN

Ricercar 1- Audio sample 2

Ricercar 1 – Hörprobe Abschnitt 2 – KLICK ZUM ANSCHAUEN

für Laute und Theorbe, 1 Spieler (1989)
T. Bocklenberg
Interpret:
Michael Freimuth. Produktion ICEM – Folkwang Universität der Künste Essen.
Aufnahme: Thomas Bocklenberg

Experimentelle Komposition mit vielen besonderen Spieltechniken und Klangeffekten.

2 Ausschnitte
Mit freundlicher Genehmigung des ICEM – Folkwang Universität der Künste Essen sowie Michael Freimuth.

RICERCAR II

für 2 Kanal-Tonband (1989) – T. Bocklenberg
Realisation im ICEM – Folkwang Universität der Künste Essen, Thomas Bocklenberg
Ausschnitt
Mit freundlicher Genehmigung des ICEM – Folkwang Universität der Künste Essen.

RING

für 2 Gitarren (2012) – T. Bocklenberg
Ausschnitt als digitale Hörprobe Takt 1 – 74
Ausschnitt als digitale Hörprobe Takt 153 – Ende

SAMBA ALEGRIA

Samba Alegria_system 1

Seite 1, System 1 – KLICK ZUM ANSCHAUEN

für Flöte und Gitarre (2003) – T. Bocklenberg
Interpreten:
Stefan Wagener: Flöte, Thomas Bocklenberg: Gitarre – Aufnahme 2007.
Das Stück hat eine Aufführungsdauer von ca. 3:10 Minuten. Es entstand für ein Tangoensemble, in dem Thomas Bocklenberg als Gitarrist, Arrangeur und Komponist mitwirkte.

2 Ausschnitte

SCHERZO EX ANIMA II

Scherzo Ex Anima_II_p4-system1

Seite 4, System 1 – KLICK ZUM ANSCHAUEN

für Gitarre und Klavier (1989) – T. Bocklenberg
Dieses Stück lebt vom fortwährenden Fluss eines rhythmisch-melodisches Musters, das an die südamerikanische Milonga erinnert. Gitarre und Klavier sind eng ineinander verzahnt.
Das Bild zeigt den Beginn des Hauptteils mit seiner typischen rhythmischen Struktur im Klavier. Sie können diese Stelle gleich zu Beginn der Hörprobe hören.

3 Ausschnitte als digitale Hörprobe

TANGO TIENTOS

für 2 Klaviere (2003) – T. Bocklenberg | Ausschnitte als digitale Hörprobe
Elegante, poco riservato, T. 1 – 37
Con forza, poco a poco agitato, T. 74 – 91
Secco e brusco, T. 142 – 166
Brioso e Finale, T. 207 – Ende

TANGO TIENTOS – Version für Gitarrenquartett

für Gitarrenquartett (2003) – Terz Gitarre, Gitarre 1, Gitarre 2, Quintbass Gitarre
T. Bocklenberg | Ausschnitte als digitale Hörprobe
Elegante, poco riservato, T. 1 – 37
Con forza, poco a poco agitato, T. 74 – 91
Secco e brusco, T. 142 – 166
Brioso e Finale, T. 207 – Ende

TANZ

Romanze & Tanz_Anfang

Romanze & Tanz – Anfang – KLICK ZUM ANSCHAUEN

aus Romanze und Tanz (1994) für Laute 10 Chöre – T. Bocklenberg
Interpret: Thomas Bocklenberg – Aufnahme 2013.
Romanze und Tanz ist für den Neusser Maler und Grafiker Prof. Hans-Georg Lenzen geschrieben worden. Die Laute war eines der zahlreichen Instrumente, die er gespielt hat.
Notation in französischer Tabulatur.

Ausschnitt

Zamba Humoristica

Zamba Humoristica - p1

Zamba Humoristica – Anfang – KLICK ZUM ANSCHAUEN

für 2 Gitarren (1982) – T. Bocklenberg
Inspiriert wurde dieses Stück vom Spiel des großen argentinischen Musikers Eduardo Falu. Die Zamba ist eigentlich ein langsamerer, eleganter argentinischer Paartanz. Die Tänzer werden ersetzt durch die beiden Gitarren, die sich „umgarnen“ – und dies in verschiedenen Stimmungslagen.

Digitale Hörprobe
Der Klang der Flageoletts im langsamen Mittelteil wird hier nur als normaler Gitarrenton wiedergegeben.



ARRANGEMENTS

3 Renaissancetänze – Variationen nach Mainerio

Variationen nach Tänzen aus „Il primo libro di balli a quatro voci“ (1578) von Giorgio Mainerio (ca.1535‐1582)
für Zupforchester mit Harfe (es gibt auch eine Version ohne Harfe)

1. Schiarazula Marazula – Ausschnitt als digitale Hörprobe Takt 1-83
2. Ungarescha & Saltarello – Ausschnitt als digitale Hörprobe Takt 39-130
3. Putta Nera Ballo Furlano – Ausschnitt als digitale Hörprobe Takt 60-Ende

 


© Wenn nicht anders angegeben, liegen die Urheber- und Nutzungsrechte der Hörproben und Partiturausschnitte beim Betreiber dieser Webseite Thomas Bocklenberg

nach oben